MitarbeiterInnen

des Instituts für Konfliktforschung



Viktoria Eberhardt, BA Bakk.phil MA

Studium Internationale Entwicklung (BA), Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (Bakk.phil) und Internationale Entwicklung (MA) an der Universität Wien; von 2013 bis 2018 studentische Mitarbeiterin; seit Dezember 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin am IKF; externe Lektorin an den Universitäten Wien und Klagenfurt.

Forschungsschwerpunkte: Geschlechterverhältnisse, Queer Studies, Entwicklungsökonomie, Feministische Ökonomie

  Email


Publikationen:

Niedrige Löhne und höhere Preise. In: CPD Policy Blog am 11.09.2020. Abrufbar hier

"Es sind halt ein paar Euro mehr". Mit Karin Schönpflug. In: MALMOE am 27.09.2019. Abrufbar hier

Gender Pricing. Ein Baustein in der Betrachtung von geschlechterspezifischen Ungleichheiten. Mit Karin Schönpflug. Wien: IHS. (2019) Abrufbar hier

Diversity Sells. Zur Verwertbarkeit des Anderen am Beispiel der Diversitätskampagne von L′Oréal. Mit Brigitte Temel. In: Frieß, Wiebke; Mucha, Anna; Rastetter, Daniel (Hg.): Diversity Management und seine Kontexte: Celebrate Diversity?! S. 133-146. Opladen/Berlin/Toronto: Barbara Budrich (2019).

Unbehagen in der kleinsten Fabrik – Queere und feministische Perspektiven auf Familie, Beruf und Karriere. Mit Karin Schönpflug. In: Familie – Beruf – Karriere. Daten, Analysen und Instrumente zur Vereinbarkeit. S. 369-384. Wiesbaden: Springer (2018).

Buchrezension zu Gentry, Caron E.; Sjoberg, Laura: Beyond Mothers Monsters Whores. Thinking about Women’s Violence in Global Politics. London: Zed Books 2015. In: Journal für Entwicklungspolitik, Vol. 32, No. 4 (2016).

"Queer in Wien". Stadt Wien Studie zur Lebenssituation von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender-Personen und Intersexuellen (LGBTIs). Studie im Auftrag der Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen. Mit Karin Schönpflug, Roswitha Hofmann, Christine Klapeer und Clemens Huber. Wien: IHS (2015). Abrufbar hier