Staff

of the Institute of Conflict Research



Dr.in Birgitt Haller

studies in law (Dr.in iur.) and political science (Mag.a phil.) at the University of Innsbruck. Since 1990 researcher at the IKF, since 1994 also responsible for the project management at the IKF. Since 2010 Deputy Scientific Director, since 2012 Scientific Director. 1991 - 2001 co-editor of the "Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft" (Austrian Journal of Political Science). Lecturer e. g. at the Institute of Political Science, University of Vienna.

Main research topics: violence research, gender studies, evaluations

Email

Publications:

Evelyn Dawid/Jutta Elz/Birgitt Haller (Eds.) (2010). Cooperation between Child Care and Criminal Justice Agencies in Case of Sex Offences against Children, Wiesbaden (also available in German)

Albin Dearing/Birgitt Haller (Hg.) (2005). Schutz vor Gewalt in der Familie. Das österreichische Gewaltschutzgesetz, Wien

Manuela Delpos/Birgitt Haller (Hg.) (2001). Demokratietheorie und Demokratieverständnis in Österreich, Wien

Albin Dearing/Birgitt Haller (Hg.) (2000). Das österreichische Gewaltschutzgesetz, Wien

Birgitt Haller/Wolfgang Knopf (1999). "Crossing Borders". Grenzüberschreitende Begegnungen im Rahmen des Nahost Jugendfriedensforums, Wien

Birgitt Haller/Karin Liebhart/Sieglinde Rosenberger (1993). Frauenförderung oder Männerbevorzugung. Wissenschaftliche Begleituntersuchung des Frauenförderprogrammes im Salzburger Landesdienst, Salzburg

Contributions in books:

Birgitt Haller (2012). Vergewaltigung. Zur Situation in Österreich, in: MA 57 (Hg.): Konferenzband „… selber schuld!?“ Sexualisierte Gewalt, Wien, 65-72

Birgitt Haller (2011). Häusliche Gewalt in Österreich mit besonderem Schwerpunkt Migration, in: Gudrun Biffl/ Nikolaus Dimmel (Hg.): Migrationsmanagement. Grundzüge des Managements von Migration und Integration, Bad Vöslau, 243-251

Birgitt Haller (2010). Beziehungsgewalt gegen Frauen, in: BM für Frauen und Öffentlichen Dienst (Hg.): Frauenbericht 2010. Bericht betreffend die Situation von Frauen in Österreich im Zeitraum von 1998 bis 2008, Wien, 503-538

Birgitt Haller/Heinrich Kraus (2010). Gewalt in der Familie – Partnergewalt und Gewalt in sozialen Nahebeziehungen, in: BM für Wirtschaft, Familie und Jugend (Hg.): 5.°Familienbericht 1999-2009. Die Familie an der Wende zum 21. Jahrhundert, Band°II, Wien, 163-204

Birgitt Haller (2008). Unterschiedliche Auswirkungen von häuslicher Gewalt im urbanen und im ländlichen Raum, in: BM für Frauen und Öffentlichen Dienst (Hg.): 10 Jahre österreichische Gewaltschutzgesetze. Internationale Tagung im Rahmen der Kampagne des Europarates gegen häusliche Gewalt an Frauen, Wien, 27-30

Birgitt Haller (2008). Wegweisung – zur Polizierung familialer Lebenswelten, in: Nikolaus Dimmel/ Josef Schmee: Die Gewalt des neoliberalen Staates, Wien, 451-466

Birgitt Haller (2005). Gewalt in der Familie: Evaluierungen des österreichischen Gewaltschutzgesetzes, in: Dearing/Haller (Hg.), Schutz vor Gewalt in der Familie. Das österreichische Gewaltschutzgesetz, Wien, 269-388

Birgitt Haller/Christa Pelikan/Petra Smutny (2004). The Austrian Protection Against Domestic Violence Act 1996, in: Council of Europe (ed.): Crime Policy in Europe, Strasbourg, 37-46.

Birgitt Haller (2004). Die Situation der Gewaltopfer in Österreich, in: Albin Dearing/Marianne Löschnig-Gspandl (Hg.): Opferrechte in Österreich, Innsbruck-Wien-München-Bozen, 19-29.

Birgitt Haller (2004). The Austrian Protection from Violence Act, in: Renate C.A. Klein/ Bernard Wallner (eds.): Gender, Conflict, and Violence, Innsbruck-Wien-München-Bozen, 27- 37

Birgitt Haller (2003). Das Private wird politisch. Gewalt gegen Frauen und das österreichische Gewaltschutzgesetz, in: Jahrbuch für Rechts- und Kriminalsoziologie 2002, 193-206

Birgitt Haller (2001). Unkonventionelle politische Akteurinnen? Zum politischen Partizipationsverhalten von Frauen, in: Andrei S. Markovits/Sieglinde K. Rosenberger (Hg.): Demokratie - Modus und Telos. Beiträge für Anton Pelinka, Wien, 159-171

Birgitt Haller/Ilse König (2000). Die "schlafenden Panther". Intensität und Wahrscheinlichkeit der politischen Mobilisierung der älteren Generation in Österreich, in: Josef Ehmer/ Peter Gutschner (Hg.): Das Alter im Spiel der Generationen. Historische und sozial-wissenschaftliche Beiträge, Wien - Köln - Weimar, 73-90

Birgitt Haller/Barbara Liegl (2000). Gewalt in der Familie. Eine Evaluierung der Umsetzung des österreichischen Gewaltschutzgesetzes, in: Dearing/Haller (Hg.), a.a.O., 165-266

Birgitt Haller (2000). Gewalt in der Familie. Eine Evaluierung der Umsetzung des österreichischen Gewaltschutzgesetzes, in: Elisabeth Wolfgruber/Petra Grabner (Hg.): Politik und Geschlecht, Innsbruck-Wien-München, 191-209

Birgitt Haller/Ilse König/Anton Pelinka (1999). Die zwei Seiten der Gewalt. Konflikte zwischen Sicherheitsexekutive und BürgerInnen, in: Janos Fehérváry/Wolfgang Stangl (Hg.): Gewalt und Frieden. Verständigungen über die Sicherheitsexekutive, Wien, 15-34

Birgitt Haller/Anton Pelinka (1991). Charles de Gaulle und die österreichische Europapolitik, in: De Gaulles europäische Größe: Analysen aus Österreich. Jahrbuch für Zeitgeschichte 1990/91, Wien-Salzburg, 77-84

Birgitt Haller (1996). Austrian Social Partnership - A Model for Central and Eastern Europe? Introduction, in: Günter Bischof/Anton Pelinka (eds.): Austro-Corporatism. Past - Present - Future. Contemporary Austrian Studies Vol. 4, Transaction Publishers, 147-150

Anton Pelinka/Birgitt Haller (1996). Demokratie: Das Ende des Anfangs. Bürger und ihre Vertretung, in: Trautl Brandstaller (Hg.): Österreich 2 1/2. Anstöße zur Strukturreform, Wien, 17-33

Birgitt Haller/Sieglinde Rosenberger (1994). Töchter - Zwischen Tradition und Emanzipation, in: Herbert Janig/Bernhard Rathmayr (Hg.): Wartezeit. Studien zu den Lebensverhältnissen Jugendlicher in Österreich, Innsbruck, 105-130

Birgitt Haller/Christian Schaller (1994). Socialno partnerstvo ali "trzno gospodarstvo brez pridevnikov"? Urejanje konfliktov na nacin socialnega partnerstva v Ceski republiki 1990-1993, in: Socialno Partnerstvo. Casopis za kritiko znanosti, let. XXII, st. 168-169, 47-61

Birgitt Haller/Sieglinde Rosenberger (1993). Alltagsrealität und Lebensperspektiven von Mädchen, in: 2. Bericht zur Lage der Jugend in Österreich, hg. vom BMfUJuF, Wien, 152-179

Birgitt Haller/Anton Pelinka (1992). Charles de Gaulle et la politique européenne de l'Autriche, in: Institut Charles de Gaulle (ed.): De Gaulle en son siècle, tome V, Paris, 263-269

Contributions in journals:

Birgitt Haller (2017). Junge Frauen und Männer als Betroffene von sexueller Belästigung in Ausbildung und Beruf, in: SWS Rundschau, H.1/2017 (i.E.)

Barbara Krahé, Birgitt Haller et al. (2015). Prevalence and correlates of young people’s sexual aggression, perpetration and victimisation in 10 European countries: a multi-level analysis, in: Culture, Health & Sexuality, Vol. 17, No. 6, 682–699

Helga Amesberger/Birgitt Haller (2012). Intimate Partner Violence against Older Women. Findings from Austria, in: ex aequo, No. 26, 57-70

Birgitt Haller (2002). RichterInnen in Österreich, in: juridikum nr.4, 176-178

Birgitt Haller/Nikolaus Dimmel (2000). Wie man Richter wird – wie man Richter macht, in: Journal für Rechtspolitik, H.4, 255-264

Birgitt Haller (1999). Politische Partizipation von Frauen, in: ÖZP 1/1999, 49-62

Manuela Delpos/Birgitt Haller/Günther Ogris (1998). Demokratietheorie und Demokratieverständnis, in: SWS 2/98, 221-240

Birgitt Haller (1997). Elitenbildung! Eine Replik auf Eugene Sensenigs Artikel "Elitenbildung oder Elitenprävention?", in: ÖZP 4/97, 461-462

Birgitt Haller/Brigitte Halbmayr (1996). Korporatismus oder Lobbyismus? Sozialpartnerschaftliche Ansätze in der Republik Slowenien, in SWS 1/96, 73-93

Birgitt Haller/Karin Liebhart/Sieglinde Rosenberger (1994). Karrieren – Barrieren. Zur Konzeption von Frauenförderprogrammen, in: ÖZP 2/94, 205-211

Birgitt Haller/Christian Schaller (1994). "Marktwirtschaft ohne Adjektive" oder Sozialpartnerschaft? Versuche sozialpartnerschaftlicher Konfliktregelung in der Tschechischen und Slowakischen Republik 1990-1993, in: SWS 3/94, 309-329

Birgitt Haller (1993). Zwischen Paternalismus und "Gleichmacherei" - Frauennachtarbeit im europäischen Vergleich, in: ÖZP 3/93, 277-290

Birgitt Haller/Sieglinde Rosenberger (1988). Politologin statt Feministin? Ein Beitrag zum ersten "Frauenforschungslehrstuhl" in Österreich, in: Störfaktor 5 ("Wissenschaftspraxis"), 2. Jg. Heft 1, Wien, 7-16

Completed Projects:

Young Women and Men Affected by Sexual Harassment during Professional Training and in the Workplace (2016)

SNaP – Special Needs and Protection orders (2016)

INASC – Improving needs assessment and victim’s support in domestic violence related criminal proceedings (2016)

Restorative Justice in Cases of Domestic Violence. Best practice examples between increasing mutual understanding and awareness of specific protection needs (2015)

Protection against Partner Violence in the Republic of Moldova (2013)

Sexual aggression in young men (2013)

Mind the Gap! Improving intervention in intimate partner violence against older women (2013)

Focus groups "Violence" (2012)

"High-Risk Victims". Homicide in Relationships: Convictions 2008-2010 (2011)

Intimate Partner Violence against Elderly Women – Austrian Country Report (2010)

Cooperation between Child Care and Criminal Justice Agencies in Case of Sex Offences against Children (2010

Feasibility Study: National legislation on gender violence and violence against children (2010)

Concomitant research on Quality Management of Victim Support Organisations (2010)

Women's Report 2010: Partner Violence against Women (2009)

Family report 2009: Domestic Violence (2009)

Evaluation of the area renewal offices responsible for communal housing in Vienna (2008)

Evaluation of SAM 9 (2008)

"Hot spots" of social conflict and area renewal offices in multi-storey blocks in Vienna (2008)

Victim support for senior citizens – A pilot project in a Viennese district (2008)

Handbook on Prejudice (2007)

Supporting victims of violence during court proceedings (2007)

Evaluierung von "Help U. Eine Initiative der Wiener Linien und des Fonds Soziales Wien" (2006)

Costs of domestic violence in Austria (2006)

Soziale Gerechtigkeit (2005)

Gewalt gegen Kinder (2005)

Außenstellen der Interventionsstellen Oberösterreich und Niederösterreich - eine erste Einschätzung von Erfolgen und Bedürfnissen (2004)

Gewaltprävention in der Schule. (2004)

Evaluation der Gebietsbetreuung "neu" (2004)

Wissenschaftliche Betreuung bei der Entwicklung eines Kernlehrplans für die Grenzpolizei im europäischen Raum (2003)

Verschuldung von MigrantInnen in Wien. Ursachen, Ausmaß und Folgen (2003)

Folgestudie zur Evaluierung des Bundesgesetzes zum Schutz vor Gewalt in der Familie (2002)

Konfliktlösungsmodelle für Großwohnanlagen (2002)

Öffentlichkeitsarbeit in Krisensituationen (2002)

Wie ist die Haltung der Exekutive zu Fremden in Österreich und wie geht sie mit ihnen um? (2001)

Arbeitsgruppe Wehrpolitische Ausbildung (2001)

Sozialisation und Berufsbild von Richterinnen und Richtern (2000)

Evaluierung des Fonds zur Integration von Flüchtlingen (2000)

Koordinierung von nationalen Aktivitäten, die in Zusammenhang mit der EU-Beobachtungsstelle für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit anfallen (2000)

Sicherheit im öffentlichen Raum (2000)

Begleitstudie zur Implementierung des Bundesgesetzes zum Schutz vor Gewalt in der Familie (1999)

Nationalsozialistische Tendenzen in Österreich in den 90er Jahren (1998)

"Crossing Borders" (1998)

Managing E-Quality. Pilot project for Equality Oriented Management (1998)

Umsetzung des Wiener Modells einer kommunalen Interessenvertretung für ZuwanderInnen - Internationale Erfahrungen (1997)

Gewalt gegen Exekutivbeamte und -beamtinnen (1996)

Graue Panther - Zur Wahrscheinlichkeit und Intensität der politischen Mobilisierung der älteren Generation in Österreich (1996)

Entwicklung eines Kursangebotes für Lehroffiziere in der Wehrpolitischen Ausbildung (1996)

Beyond Beijing (1995)

Eurofemmes (1995)

Möglicheiten der Sozialpartnerschaft in Slowenien (1995)